Du möchtest deine Haare wachsen lassen, aber immer, wenn eine bestimmte Länge erreicht ist, brechen sie, es entsteht Spliss oder sie sind nicht mehr in Form. Was du dagegen tun kannst und wie du deine Haare richtig wachsen lässt, erfährst du in den folgenden sechs Tipps:

  1. Kopfmassage: Fünf bis zehn Minuten Massage mit den Fingern oder einer Massagespinne helfen den Haaren zu wachsen. Durch die Massage wird die Durchblutung der Kopfhaut angeregt, somit werden die Haarfollikel mit mehr Nährstoffen versorgt. Einfach die Kopfhaut mit den Fingern mit leichtem Druck in kreisenden Bewegungen massieren.
  2. Öl verwenden: Öle wie Olivenöl, Rizinusöl oder Kokosöl fördern in Verbindung mit einer Kopfmassage oder als Maske das Wachstum der Haare. Dafür solltest du am besten die Öle ein bis zwei Mal in der Woche als Kur verwenden und über Nacht einwirken lassen. Unser Sanotint Oliocalm Öl eignet sich ebenso dazu.
  3. Haare bürsten: Regelmässiges Bürsten der Haare regt das Haarwachstum an. Dazu zunächst die Haare kreuz und quer über den Kopf kämmen, danach Öle mit der Bürste nach aussen in Richtung Spitzen verteilen. Das Ganze jeden Abend über mehrere Wochen wiederholen. Tipp: Verwende eine Bürste mit Naturborsten.
  4. Ein spezielles Shampoo und Haarmasken nutzen: Um lange Haare zu bekommen, müssen sie gesund sein. Dazu am besten beim Duschen das Sanotint Haarpflege Sfibrati verwenden. Es pflegt strapaziertes Haar und bringt es wieder zum Glänzen. Ausserdem eignet sich unsere Sanotint Haarpflege Maschera SETA Seidenmaske perfekt für die Pflege deiner Haare. Sie regeneriert dein Haar und schenk ihm Glanz und Geschmeidigkeit.
  5. Zum Friseur gehen: Schnipp, schnapp Haare ab. Ja, richtig gelesen. Bevor die Haare wachsen können, müssen erst kaputte Spitzen und Spliss ab. Dann können die Haare gesund weiterwachsen.
  6. Hitze vermeiden: Auf Föhn, Glätteisen oder Lockenstab verzichten. Denn Hitze lässt Haare brechen und die Spitzen austrocknen. Wenn du doch föhnen oder glätten möchtest, dann verwende einen Hitzeschutz.

Die Weihnachtsfeiertage sind der perfekte Anlass, um sich mal wieder richtig herauszuputzen. Dazu zählt auch das perfekte feierliche Haarstyling. Aber wie soll man das neben all dem Weihnachtsstress noch schnell zaubern?

Ganz einfach mit den vier Frisuren Tipps für die Feiertage:

Halboffenes Haar:

Diese Frisur funktioniert am besten mit mittellangen oder langen Haaren. Da nur die obere Haarpartie nach oben gesteckt wird, bleibt das Gesicht frei und so stören keine Haare beim Kochen oder Geschenke auspacken. So geht es:

  1. Für einen besseren Griff die Haare am Vortag mit einem unserer Sanotint Shampoos waschen und mit unserer Sanotint Seidenmaske pflegen.
  2. Die Haare kämmen und die obere Haarpartie am Hinterkopf zusammenbinden.
  3. Anschliessend weitere Haarsträhnen der linken Seite dazu nehmen und über den Rossschwanz stecken, sodass das Haargummi dahinter verschwindet.
  4. Das Gleiche auf der rechten Seite wiederholen.
  5. Dann eine weitere schmale Haarsträhne der linken Seite feststecken.
  6. Zum Schluss alles mit unserem Sanotint Haarlack LACCA ecologica fixieren!

Aufgerollt und hochgesteckt:

Ein schlicht eingerollter Dutt am Nacken, der elegant und simpel zugleich ist.

  1. Haare kämmen und ein dünnes Bandeau darüberlegen.
  2. Haare in drei gleich grosse Partien einteilen.
  3. Strähne für Strähne der Haarpartien im Bandeau feststecken. So entsteht ein Haarkranz.
  4. Alles mit Haarnadeln und Sanotint Haarlack LACCA ecologica fixieren.
  5. Um den Look etwas lockerer aussehen zu lassen, einfach ein paar Haarsträhnen lösen und ins Gesicht fallen lassen.

Romantischer Zopf:

Dieser Zopf sieht romantisch aus und ist dazu noch super einfach:

  1. Rechts und links ein paar Haarsträhnen vom Deckhaar am Hinterkopf zusammenbinden.
  2. Anschliessend immer ein paar Strähnen von rechts, dann wieder von links in die Mitte des Zopfes wickeln.
  3. Zum Schluss den Zopf unten mit einem dünnen Haargummi fixieren und die Frisur mit etwas Haarspray oder Sanotint Haarlack besprühen.

Edler Flechtkranz:

Nicht nur edel, sondern auch passend zu den festlichen Tagen:

  1. Rechts und links eine Haarpartie zu einem Zopf flechten.
  2. Anschliessend die geflochtenen Zöpfe am Hinterkopf zur jeweils anderen Seite legen
  3. Die Zopfenden mit einer Haarnadel oder einer Haarspange fixieren.
  4. Etwas Haarspray, unser Haarlack LACCA ecologica oder Pflegeschaum Schiuma gibt der Frisur zum Schluss Halt.

1. Unter der Mütze einen geflochtenen Zopf oder Dutt tragen. So vermeidet man Spliss, der durch die Reibung der Haare an der Mütze oder am Schal entsteht.

2. Haare weniger und mit lauwarmem Wasser waschen. Denn zu viel Kontakt mit heissem Wasser entzieht dem Haar seinen natürlichen und wichtigen Schutzfilm.
Lieber alle zwei Tage waschen.

3. Shampoos und Conditioner für trockenes Haar verwenden. Am besten eignen sich hier unser Shampoo Sanotint Secchi und unser Conditioner Balsamo Rivitilazzante.

4. Shampoos mit chemischen Inhaltsstoffen vermeiden. Dafür Shampoos mit natürlichen Inhaltsstoffen wie unser Sanotint Revitalizzante Shampoo verwenden.

5. Ein pflegendes Öl wie unser Sanotint Olio Lavante verwenden. Es regeneriert stark geschädigtes Haar und schützt die Kopfhaut vor Umwelteinflüssen.

6. Die Kopfhaut massieren! Durch das kalte Wetter im Herbst und Winter wird die Talgproduktion der Kopfhaut reduziert und die Haare immer trockener. Daher sollte man bei der nächsten Haarwäsche das Shampoo oder Öl mit kreisenden Bewegungen in die Haut einkneten. Danach alles gründlich auswaschen.

7. Auf Föhn oder Glätteisen verzichten, denn die Hitze schädigt die Haare zusätzlich. Wenn du die Haare trotzdem föhnen musst, dann am besten auf niedrigster Hitzestufe föhnen.

8. Kunststoffbürsten durch Bürsten mit Naturborsten ersetzen. Sie vermeiden nicht nur das Aufladen der Haare, sondern sind auch schonender.

9. Haare erst nach dem Trocknen kämmen nicht im nassen Zustand, da sie sonst abbrechen können und so Spliss entsteht.

Auch Haare waschen will richtig gelernt sein. Wie man es richtig macht und was noch zu beachten ist, erfährst du hier:

Worauf du vor dem Waschen achten solltest:

  1. Wie oft du deine Haare waschen musst, ist abhängig von deinem Lebensstil. Wenn du viel Sport machst, werden deine Haare schneller fettig und du musst sie öfter waschen. Wenn du normale Haare hast, kannst du individuell entscheiden, wie oft du diese wäschst. Du solltest darauf verzichten, sie jeden Tag zu waschen. Am besten legst du Waschpausen ein, damit sich deine Kopfhaut regenerieren kann.
  2. Vor dem Waschen das richtige Shampoo finden. Dabei auf natürliche Inhaltsstoffe achten und wenn möglich auf Waschtenside verzichten. Perfekt geeignet hierfür sind unsere Sanotint Shampoos.

Worauf du beim Waschen achten solltest:

  1. Haare mit lauwarmem Wasser anfeuchten, ein wenig Shampoo einmassieren und kurz einwirken lassen.
  2. Mit lauwarmem Wasser ausspülen und kalt nachspülen.
  3. Zum Schluss die Haare vorsichtig auswinden, in ein Handtuch wickeln und antrocknen lassen.

Fehler, die du beim Waschen deiner Haare vermeiden solltest:

  1. Die Haare ungekämmt waschen.
  2. Auf Conditioner ohne Shampoo verzichten. Shampoo und Conditioner sollten immer beide zusammen verwendet werden.
  3. Zu heiss waschen.
  4. Zu viel Shampoo verwenden.
  5. Niemals nach dem Waschen mit dem Handtuch über die Haare rubbeln.

Finde jetzt dein Shampoo, Conditioner oder Haarmaske, um deine Haare zum Strahlen zu bringen! Hier ist für jede Haarstruktur etwas dabei!

Braun ist nicht gleich Braun, – woher weiss ich, welcher Ton mir am besten steht und was ich beachten muss?

Hier gibt es Tipps zur richtigen Wahl des Brauntons:

1) Nie ein Produkt verwenden, welches zwei Nuancen heller oder dunkler als der Naturfarbton ist.

2) Lieber ein kleines bisschen heller als dunkler. So ist die Farbe nicht zu dunkel, falls der Ton nicht gefällt.

3) Wichtig dabei ist, seine Naturhaarfarbe richtig einzuschätzen. Dafür am besten an der Augenbrauenfarbe orientieren und einen ähnlichen Farbton wählen.

4) Bei grauen Haaren sollte man Farben verwenden die gut decken.

Unsere Sanotint Produkte sind so hergestellt, dass die Grauhaarabdeckung bereits ab der ersten Anwendung zu 100% deckt. Egal bei welchem Farbton. Hier geht es zu unseren Brauntönen.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram